Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum, Datenschutz

 

Rechtswissenschaft   [Allgemeines - Privatrecht - Arbeitsrecht und Sozialrecht - Staatsrecht und Verfassungsrecht - Strafrecht, Strafverfahrensrecht - Gerichtswesen und Verfahrensrecht - Verwaltungsrecht - Internationales Recht]
Strafrecht, Strafverfahrensrecht  

- Strafrecht -

Informationen zum polizeilichen Definitionssystem Politisch motivierte Kriminalität (PMK)
Bundeskriminalamt, Kommission Staatsschutz. - Stand: 01.07.10. - Meckenheim, 2010. - 14 S. : Tab. - Definitionssystem PMK auf S. 4 - 10. // In: Todesopfer rechter Gewalt in Thüringen seit 1990 : Kleine Anfrage der Abgeordneten Renner (DIE LINKE) und Antwort des Thüringer Innenministeriums / Thüringer Landtag, 5. Wahlperiode. - [Erfurt], 2012. - (Drs. ; 5/3992). - S. 4 - 17
Erarb. angesichts der Tatsache, daß die bisher angewandten Begriffe Extremismus und Terrorismus ihre Klassifizierungsfunktion im Polizeilichen Staatsschutz nur noch bedingt erfüllten, dies insbes. im Hinblick auf fremdenfeindliche Straftaten oder solche im Zusammenhang mit Protesten gegen die Kernenergienutzung, mit der Tierhaltung oder Gentechnik. Für die Definition politischer Motivation bedarf es nicht des Merkmals der Systemüberwindung. Unterscheidet politisch motivierte Kriminalität, politisch motivierte Gewaltkriminalität, Terrorismus. Themenfelder sind Haßkriminalität (hate-crime), darunter fremdenfeindliche und antisemitische Straftaten; Kernenergie; Separatismus; sonstige. Erscheinungsformen: politisch motivierte Kriminalität links (insbes. solche mit Bezügen zum Anarchismus und Kommunismus / Marxismus) sowie rechts (insbes. solche mit Bezügen zu völkischem Nationalismus, Rassismus, Sozialdarwinismus, Nationalsozialismus); Ausländerkriminalität; extremistische Kriminalität (gegen die freiheitlich demokratische Grundordnung gerichtete Kriminalität); Kriminalität mit internationalen Bezügen. Ist auch geeignet, individuellen Bürgerprotest zu erfassen, der sich unmittelbar neben extremistischer Gewalt strafrechtlich relevant äußert. - Liste politisch motivierter Gewaltdelikte. [Ersteintrag in der VAB: 28.12.2014]

Strafrecht : didaktisches Material
Heike Jung. Lehrstuhl für Strafrecht, Strafprozeßrecht, Kriminologie und Strafrechtsvergleichung. - Saarbrücken, 2007
Literaturangaben

Tabellarische Übersichten zu einer Auswahl höchstrichterlicher Rechtsprechung: Strafrecht Allgemeiner Teil und Besonderer Teil, geplant Strafprozeßrecht. - Repetitorium Strafrecht Allgemeiner Teil. - Skripte: Strafrecht I; strafrechtliches Sanktionensystem; Kriminalsoziologie; Strafrecht III; Strafprozeßrecht; internationaler Menschenrechtsschutz. - Aufsatz: Grundfragen der Strafrechtsvergleichung, in: Juristische Schulung, 1998, S. 1-7. [Ersteintrag in der VAB: 19.06.2004] [VAB-Eintrag aktual.: 29.01.2012]

Gefangenenliteratur
Universität Münster. Entstanden aus der Arbeit der Dokumentationsstelle für Gefangenenliteratur. - Letzte Änderung: 25.04.2009. - Münster, 2009
Verzeichnis von Gefangenenzeitungen (Stand 1999), Zeitungsarbeit in Justizvollzugsanstalten. - Definition und Funktion von Gefangenenliteratur. - Verzeichnis von VHS-Filmen für den Einsatz zur Behandlung des Themas "Gefängnis" im Unterricht. - Veröffentlichungen. [Ersteintrag in der VAB: 21.04.2002] [VAB-Eintrag aktual.: 29.01.2012]

Richtlinien für den Verkehr mit dem Ausland in strafrechtlichen Angelegenheiten : (RiVASt - Länderteil)
Hrsg.: Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz. - Berlin, [2014?]
Einstieg über ein Länderalphabet. Jeweilige Regelungen die Auslieferung, Ausweisung, Vollstreckungshilfeverkehr, Rechtshilfeersuchen betreffend. Ggf. Quellenangaben zu zwischenstaatlichen Übereinkommen genannt. Anlagen: Zusammenstellung von Regelungen über die Rechts- und Amtshilfe der Zollverwaltungen in Verfahren wegen Verdachts von Zuwiderhandlungen gegen die Zoll-, Steuer- Monopol- und Devisengesetze; Zusammenstellung anderer völkerrechtlicher Übereinkünfte von strafrechtlicher Bedeutung; Liste der Urkunden, die gem. Schengener Übereinkommen unmittelbar durch die Post zugestellt werden können. [Ersteintrag in der VAB: 09.02.2001] [VAB-Eintrag aktual.: 21.03.2016]

Transparency International Deutschland: Newsletter
Transparency International Deutschland. - Berlin
Erscheint monatlich. - 2007,5 -

Nachrichten über Korruptionsfälle sowie Korruptionsbekämpfung und -prävention, Initiativen von TI Deutschland, Veranstaltungen. Schwerpunkt auf Deutschland, aber auch Hinweise auf Entwicklungen in der EU. [Ersteintrag in der VAB: 01.10.2000] [VAB-Eintrag aktual.: 27.04.2013]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 18.06.2016. © Ingrid Strauch 1999/2016