Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum Mail

 

Literaturwissenschaft   [Allgemeines - Literaturtheorie - Literaturgattung - Literaturkategorie - Antike Literaturen - Deutsche Literatur - Englische Literatur - Romanische Literaturen - Außereuropäische Literaturen]
Antike Literaturen  

- Antike / Literatur -

Antikerezeption im Internet
vorgelegt von Tilman Bechthold-Hengelhaupt. - München, 2012. - 332 S.
106 Anm. - Lit.verz. S. 305 - 322
München, Ludwig-Maximilians-Univ., Inauguraldiss., 2012

Schwerpunkt auf der römischen Antike, ohne die griechische Antike auszuschließen. - Begriff, Theorie und Methode der "Antikenrezeption", zentrale Begriffe der Systemtheorie. Literaturbericht Darstellung und Rezeption der Antike im Internet: Forschungsarbeiten seit 1999, Rezeption seitens der Fachdidaktik 2001-2012, das Internet als Medium für die Altertumswissenschaft und für die außerwissenschaftliche Antikenrezeption. - Kriterien für die Beschreibung einer Internetseite. - Kritische Vorstellung von Internetangeboten: Online-Bibliotheken der antiken Literatur (Sammlungen Quellentexte) im frei zugänglichen und im geschlossenen Internet, Online-Lexika (Wikipedia u. a. Allgemeinlexika, Fachlexika), Photocommunities, Online-Kommentare zu Textausgaben und Computerspiele. Antikenrezeption in sozialen Systemen im Internet: im Wissenschaftssystem, den Digital Humanities, in Websites mit Schulbezug / für den altsprachlichen Unterricht, in den Internetauftritten der Massenmedien (Zeitungen, Nachrichtenmagazine, Fernsehsender), auf politischen Internetseiten (Regierung, Opposition, Rechtsextremisten, außerparlamentarische Linke), in der Netzkunst. - Antikenrezeption am Beispiel der Rezeption von Cicero, De finibus bonorum et malorum (Cicero als Philosoph). - Empfehlungen für die Internetnutzung für Forschungszwecke, für die Fachdidaktik, die Schule, privat sowie für Anbieter von Internetquellen. Die Vielfalt der Optionen, die das Internet bietet, läßt sich über das Angebot der überregionalen Bibliotheken nutzen; sinnvollerweise sollte das geschlossene Internet einbezogen werden. [Ersteintrag in der VAB: 07.12.2013]

KIRKE : Katalog der Internetressourcen für die Klassische Philologie aus Erlangen
Ulrich Schmitzer. Universität Erlangen-Nürnberg, Institut für Alte Sprachen, Klassische Philologie (Latein). - Letzte Änderung: 25. Dezember 2003. - Erlangen, 2003
Bibliographien, Verlagskataloge. - Mailinglisten, Newsgroups. - Antike Autoren, Ovid. - Rom. - Philologie, Literaturwissenschaft. - Sexualität; Frauen in der Antike. - Philosophie, Medizin, Naturwissenschaft. - Computer und Antike. - Numismatik. - Institute, Seminare, Departments (Europa). - Zeitschriften online. - Projekte mit umfassender Zielsetzung, Enzyklopädien. - Sammlungen von Originaltexten und Übersetzungen. - Geschichte. - Paläographie, Papyrologie, Epigraphik, Textkritik. - Religion; Mythologie. - Spätantike; Christentum. - Didaktisches, allgemein Interessantes, Latinitas viva. - Nachbarfächer: Rechtsgeschichte, Alter Orient, Vorgeschichte, Mittelalter und Frühe Neuzeit, Kunst, Musik. - Archäologie. - Weitere Hilfen zur altertumswissenschaftlichen Internetrecherche. [Ersteintrag in der VAB: 11.07.2000] [VAB-Eintrag aktual.: 21.02.2004]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 28.12.2013. © Ingrid Strauch 1999/2013 |