Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum, Datenschutz

 

Geschichtswissenschaft   > Europa > Deutschland > Geschichte nach 1800 > Geschichte nach 1945
Geschichte nach 1945  

- Deutschland / Geschichte 1945- ... -

Gesellschaftliche Entwicklung siehe unter Sozialer Prozeß

Kleine Parteien im Aufwind : dank Großer Koalition? ; das Erstarken von Freidemokraten, Grünen und Linken im Vorfeld der Bundestagswahl 2009
Christian Beyer. Universität Bremen. - Bremen, 2009. - 13 S. : Tab., graph. Darst.
6 Anm. - Lit.Verz. S. 12-13

Untersucht exemplarisch anhand der Wahl 2009 die Frage, ob sich in Folge von Großen Koalitionen zeigen läßt, daß die Wähler systematisch die beiden Regierungsparteien abstrafen und dafür Kleinparteien stärken; mit der Wahl 2005 hatten die Klein- auf Kosten der Volksparteien derart zugelegt, daß eine Koalition aus einer Volks- und einer Kleinpartei nicht mehr möglich war. Analysiert dafür überregionale Wahlen (Landtagswahlen, Europawahl) 2005-2009 hinsichtlich Wahlenthaltung und starker Randparteien (FDP, Grüne, Linke), desgl. die Strategien der drei Randparteien 2009. Nennt nach Oskar Niedermayer die theoretisch möglichen Koalitionskonstellationen und im Hinblick auf Konfliktpotential deren praktische Anwendbarkeit. - Das einheitlich gute Abschneiden der Kleinparteien im betrachteten Zeitraum erlaubt den Schluß, daß eine weitere Große Koalition die Schwächung der Volks- bei Stärkung der Kleinparteien verschärfen würde. [Ersteintrag in der VAB: 26.09.2016]

Inhaltsanalyse "Parteiprogrammatik und Parteirhetorik vor der Bundestagswahl 2009" : Grundsatzprogramme
Wiss. Ltg.: Karl-Rudolf Korte. NRW School of Governance. - Duisburg, 2009. - 87 S. : zahlr. Tab., graph. Darst.
Literaturangaben

Qualitative und quantitative Analyse der Grundsatzprogramme der Bundestagsparteien: CDU (2007), SPD (2007), CSU (2007), F.D.P. (1997), Bündnis90/Die Grünen (2002), Die Linke (hier in Ermangelung eines Grundsatzprogramms das Eckpunktepapier, Gründungsdokument der Partei nach der Fusion von WASG und Linkspartei.PDS, aus 2007). Ermittelt: das Gewicht, das das jew. Programm 13 ausgewählten Politikfeldern sowie den Aspekten Demokratieverständnis und Selbstverständnis einräumt; die fünf am häufigsten im Programm verwendeten Schlüsselwörter nebst deren Wortfeldern (im Programm anzutreffende Komposita, Adjektiv-Substantiv-Verbindungen etc. mit dem Schlüsselwort, so daß deutlich wird, in welchem Sinn die betr. Partei das Schlüsselwort verwendet); die Häufigkeit, in der die Wortfelder jew. prozentual in den Politikfeldern vorkommen. Am Beispiel des Wortfelds "sozial" wird angedeutet, welche Schlußfolgerungen aus mitgeteilten Daten möglich sind. - Zur Herstellung der Vergleichbarkeit werden die Grundsatzprogramme durch Zuordnung und Codierung der Politikfelder entlang ein Spannungsfeld markierender Konfliktlinien des Wahlverhaltens vermessen, die den Parteienwettbewerb kennzeichnen, hier: Marktliberalismus vs. Sozialstaatlichkeit sowie Traditionalisierung vs. Modernisierung. Dabei wird sichtbar, wo die Parteien bei einem Politikfeld auf dem Kontinuum der Spannungslinie und wo sie im Fadenkreuz der Linien von Sachthema (vertikale Achse) und Orientierung (horizontale Achse) verortet sind. Die bei der Codierung verwendete Methode wird erläutert. [Ersteintrag in der VAB: 15.09.2016]

Chronik der Mauer : 1961 - 1989/90
Red.: Anna von Arnim-Rosenthal ; Michael Schultheiß. Ein gemeinsames Projekt d. Zentrums für Zeithistorische Forschung Potsdam, d. Bundeszentrale für politische Bildung u. d. Deutschlandradios. - Potsdam ; Bonn ; Köln, 2014. - Zahlr. Ill, Kt., Videos
Verlauf und Folgen des Baus der Berliner Mauer und des Mauerfalls. Knappe Texte, ergänzt durch digitalisierte Quellen: Filmausschnitte, Photos, Original-Töne aus dem RIAS-Archiv, Zeitzeugen-Interviews, Zeitungsausschnitte, Flugblätter, Archivalien u. a. Dokumente, darunter Reden, Verträge und offizielle Erklärungen, Gespräche / Gesprächsvermerke, Briefe u. a. Weitere Zugänge: Dokumente chronologisch nach Jahr und Monat. - Vergleichsphotos von 21 Standorten an der Mauer und dem Todesstreifen 1989 / 2004, außerdem Photograhien von Mauerresten. - Videos aus dem Alltag, Politk und Kultur in Ost- und Westberlin. - Chronik der Todesopfer an der Mauer mit Biographien, Beschreibung des Hergangs, Quellenmaterial, darunter insbes. Berichte des Ministeriums für Staatssicherheit der DDR und Tatortskizzen. - Berichte über gelungene Fluchten bzw. Fluchtversuche. - Auswahlfilmographie. - Auswahlbibliographie. - Historische Photographien, chronologisch, dass. RIAS-Sendungen und Videoclips. - Personenlexikon. - Einige Statistiken. [Ersteintrag in der VAB: 04.01.2015] [VAB-Eintrag aktual.: 04.10.2016]

Datenhandbuch zur Geschichte des Deutschen Bundestages 1990-
Deutscher Bundestag. - Internetausg. - Berlin, 2014. - Zahlr. Tab.
Basiert auf d. Printvers. für d. Zeitraum von 1990 bis 2010. - Wird von d. Red. Datenhandbuch im Parlamentsarchiv fortlfd. aktual.

Umfassende Zusammenstellung von Daten und Fakten zu einer Vielzahl von Aspekten der Zusammensetzung und Tätigkeit des Bundestages und seiner Gremien. Auch Rechtsgrundlagen. Politische Inhalte, mit denen der Bundestag befaßt war, werden insbes. in den folgenden Abschnitten konkret bzw. angedeutet: Statistik der Gesetzentwürfe nach Ressorts; nach Ablehnung seitens des Bundesrats nicht verkündete Gesetze; Streitsachen mit Bundestagsbeteiligung vor dem Bundesverfassungsgericht; Verfassungsklagen aus dem Bundestag; für nichtig bzw. verfassungswidrig erklärte Bundesgesetze; Gesetzentwürfe auf Grundlage von Ausschußempfehlungen; Themen von Regierungserklärungen; dass. von Sondersitzungen; vereinbarte Debatten; Gegenstände namentlicher Abstimmungen; Ausschüsse, Themen öffentlicher Anhörungen, Untersuchungsausschüsse, Enquete-Kommissionen; Themen großer Anfragen, Aktueller Stunden, Regierungsbefragungen; Themenschwerpunkte des Büros für Technikfolgenabschätzung; Grundgesetzänderungen; nicht verabschiedete Entwürfe für Grundgesetzänderungen; Statistik Petitionen nach Zuständigkeit, Themen von Masseneingaben. - Zugang kapitelweise und durch Volltextsuche, die auf Themenbereiche eingeschränkt werden kann. 26 Hauptkapitel, jew. weiter untergliedert. Ca. zehn versteckte thematische Bibliographien selbständig und unselbständig erschienener Fachliteratur, auffindbar über die Volltextsuche. [Ersteintrag in der VAB: 12.11.2014]

Die Kabinettsprotokolle der Bundesregierung
Bundesarchiv. - Online-Vers. d. Edition. - Koblenz
Enth.: Bundesregierung: ... Kabinettssitzung am ...: Protokoll. - 1949-1985
Enth. außerdem: Kabinettsausschuß für Wirtschaft: ... Sitzung am ...: Protokoll, Dokumente. - 1951-1960
Ministerausschuß für die Sozialreform: ... Sitzung am ...: Protokoll, Dokumente. - 1955-1960
Biographien : Kurzbiographien, die zu den an den Sitzungen teilnehmenden Bundesministern, Staatssekretären, Ministerialbeamten u. Gästen sowie zu den in den Protokolltexten namentl. erwähnten Personen bisher ermittelt wurden
Die Protokolle 1949-1969 sind mit editor. Sachkommentar versehen. - Die noch unkommentierten, schon textkrit. bearb. Protokolle werden entlang der archivrechtl. 30-Jahresschutzfrist jahrgangsweise erg.
Literaturangaben

Zugang über ein Liste der Quellen und Jahrgänge oder eine Suchmaske: Volltextsuche, Einschränkung u. a. nach Dokumenart und Jahren möglich. [Ersteintrag in der VAB: 31.08.2014]

Kommt herunter, reiht euch ein : eine kleine Geschichte der Protestformen sozialer Bewegungen
Klaus Schönberger ; Ove Sutter (Hg.). - Berlin ; Hamburg : Assoziation A, 2009. - 264 S. : Ill.
Literaturangaben

Will zeigen, in welcher Weise die Frage nach der Form des Protestes zugleich eine inhaltliche ist, und klarstellen, daß die Protestform bei jeder Aktion, jedem Protest je nach Kontext wie z. B. dem Stand der kommunikations- und medientechnologischen Entwicklung oder nicht intendierten Effekten einer sozialen Situation sowie je nach den Inhalten neu thematisiert werden muß. 16 Aufsätze, viele davon verfaßt von Autoren, die sich als Teilnehmer der ggw. sozialen Bewegungen verstehen. Entstanden im akademischen Kontext, jedoch gedacht als Orientierungshilfe für die Selbstreflexion und historische Perspektivgewinnung von Aktivisten. Einen wichtigen Referenzrahmen bilden die Bewegungen der 1960er Jahre ("1968er", "Studentenbewegung", "Antiautoritäre Bewegung", "Außerparlamentarische Bewegung"). [Ersteintrag in der VAB: 07.02.2014]

Archivgut der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) und des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes (FDGB)
Projekt "Netzwerk SED- und FDGB-Archivgut". Red.gruppe: Karin Braun ... - [Potsdam u. a.], 2006
Übersicht über die Bestände des Bundesarchivs, der Landes- und Staatsarchive der neuen Bundesländer sowie Berlins. Über eine Stichwortsuche gelangt man zu relevanten Beständelisten oder Online-Findmitteln. Zugriff auch nach beteiligten Archiven geordnet nach Bundesländern. - Glossar der Parteigremien der SED, FDGB-Lexikon. - Zusammensetzung der Führungsgremien der SED auf zentraler und auf Bezirksebene, 1949-1989. - Umfangreiches Abkürzungsverzeichnis; neben Abkürzungen von Körperschaftsnamen auch einige in der DDR verwendete Abkürzungen von Sachbegriffen. [Ersteintrag in der VAB: 29.05.2005] [VAB-Eintrag aktual.: 16.09.2011]

Schuld und Sühne? : Kriegserlebnis und Kriegsdeutung in deutschen Medien der Nachkriegszeit (1945-1961) ; internationale Konferenz vom 01.-04.09.1999 in Berlin
Heukenkamp, Ursula (Hrsg.). - Amsterdam [u.a.] : Rodopi, 2004. - 827 S. - (Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik ; 50)
Interdisziplinär zusammengestellte Aufsätze gegliedert in: Kriegserzählungen; Schlachtbeschreibung, Stalingrad; Jugend im Krieg; Heimkehr; Kriegserfahrung; Erinnerungspolitik und Institutionalisierung (gelenktes Erinnern); Deutschlandbilder; west-östliche (BRD - DDR) Kriegsbilder. Thematischer Fokus auf der Schuldfrage und Wiedergutmachung, wobei es im Unterschied zu der bisherigen Behandlung des Themas nicht in erster Linie um eine moralische Bewertung der Nachkriegsmentalität geht, sondern Strategien, Verfahren und Techniken der Kriegsdarstellung behandelt werden. Die Analyse erfolgt mit größerer Gelassenheit als bisher und ohne den bisherigen ideologiekritischen Rigorismus. Das Material liefern überwiegend Werke der Literatur, daneben Hörfunk, Film, Fernsehen, Zeitung/Zeitschrift, Geschichtsschreibung. Sowohl textkritische als auch diskurskritische Herangehensweise. Auch ausländische Autoren. [Ersteintrag in der VAB: 22.01.2005]

East German propaganda
Randall Bytwerk. CAS Department, Calvin College. - Last rev. on 4 August 2004. - Grand Rapids, MI, 2004. - Ill.
Ausz. ausgewählter Primärquellen in englischer Übersetzung. Jew. mit einer kurzen Vorbemerkung zum politischen Hintergrund versehen. Auch Bildmaterial. Sowohl Propagandamaterial, das sich direkt an die Bevölkerung richtete, als auch Schulungsmaterial für mit Propagandaufgaben befaßte Funktionäre, das einen Einblick in die verfolgten Propagandastrategien ermöglicht. - Propaganda wird definiert als "systematischen Versuch, eine Öffentlichkeit zu überzeugen, die Sichtweise ihrer Führer zu akzeptieren". Das bereitgestellte Material enthält seinem Charakter gemäß Wahrheitsverzerrungen und Lügen. - Links. [Ersteintrag in der VAB: 30.08.2004]

The GDR in German archives : a guide to primary sources and research institutions on the history of the Soviet Zone of Occupation and the German Democratic Republic, 1945-1990
German Historical Institute. Ed.: Bernd Schäfer ... - Washington., DC, 2002. - 88 S. - (Reference guide / German Historical Institute; 14)
Auswahl der 60 wichtigsten Archive. Jew. Kontaktdaten, ggf. URL der Homepage, kurzes Profil der Institution, knappe Angaben zu Beständen. [Ersteintrag in der VAB: 22.12.2003] [VAB-Eintrag aktual.: 28.02.2015]

Wer war wer in der DDR? : ein biographisches Lexikon
hrsg. von Helmut Müller-Enbergs ... Stiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. - 5. Aufl. - Berlin : Ch. Links, 2010
Zugriff alphabetisch, außerdem Volltextrecherche. Jew. kurze politische Biographie, Auswahl an Veröffentlichungen und Sekundärliteratur. [Ersteintrag in der VAB: 22.12.2003] [VAB-Eintrag aktual.: 16.09.2011]

Funktionseliten in Mecklenburg-Vorpommern von 1945 bis 1952
MV-Data. - Münster, 2006
Derzeit 261 Personeneinträge. Jew. knappe Angaben zum beruflichen und/oder politischen Werdegang. Quellenangaben. Alphabetischer Zugriff und Recherche: Geburtsjahr, Parteizugrhörigkeit, Volltextrecherche. - Kurz zum Begriff "Funktionselite" und seiner Anwendung für die Sowjetische Besatzungszone und die frühe DDR; mehr als die Wert- und Machteliten-Theorie erscheint die auf einem eher pluralistischen Verständnis gesellschaftlicher Führungsgruppen fußende Funktionseliten-Theorie besonders geeignet, die heterogene Gründergeneration der DDR zu erfassen. Relevante Einflußgruppen: Regierungsgremien, Gruppen führender Parlamentsfraktionen, Mitglieder der höheren Ministerialbürokratie, intellektuelle Brain-Trusts politischer Führungsspitzen, bestimmte einflußreiche Gruppen von Offizieren aus Polizei und Militär, führende Parteigremien und -funktionäre, Führungsgruppen aus Gewerkschaften und Unternehmerverbänden sowie kulturellen Großverbänden. Auch Personen verzeichnet, die nicht wegen ihrer Gruppenzugehörigkeit, sondern durch ihr persönliches Charisma für die Entwicklung Mecklenburg-Vorpommerns von Bedeutung waren. [Ersteintrag in der VAB: 27.09.2003] [VAB-Eintrag aktual.: 19.08.2008]

Rede zur Eröffnung des 13. Deutschen Bundestags am 10. November 1994
Stefan Heym. - Berlin, 1994
Mitschrift der Live-Übertragung

Knüpft an die Tradition von Willy Brand und Clara Zetkin an. Benennt die Probleme, die der 13. Bundestag als Herausforderung annehmen wird: die strukturelle, weltweite Krise der Industriegesellschaft, bedingt durch die Art, in der die Menschheit ihre tausenderlei Güter produziert, konsumiert und verteilt. Arbeits- und Obdachlosigkeit, Pest und Hunger, Krieg und Gewalttat, Naturkatastrophen. Mahnt Solidarität zwischen West und Ost, Oben und Unten, Reich und Arm im eigenen Land an. Gestaltung der deutschen Einheit sollte nicht dem Diktat der Finanzen unterliegen. Desiderat: Übernahme des Positiven auch aus der ehemaligen DDR. Öffentliche Ächtung von Chauvinismus, Rassismus, Antisemitismus und stalinsche Verfahrensweisen als Angelegenheit aller Bürger, wofür der Bundestag das geeignete Klima schaffen kann. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 05.04.2003] [VAB-Eintrag aktual.: 23.05.2009]

Die digitalisierten Sendemanuskripte Der schwarze Kanal 1960-1989
Karl-Eduard von Schnitzler. Fernsehen der DDR. - Stand der Realisierung: September 2000. - Babelsberg : Dt. Rundfunkarchiv, 2000
207 Lit.
1960,1 - 1989,1519

Zugriff über eine chronologische Liste unter Angabe der Titel der Sendung, stichwortartige Inhaltsangabe, Umfang des Manuskripts. Außerdem nicht gesendetes Material (elf Manuskripte). Auch Zugriff über eine Datenbankrecherche nach Schlagwort, Personenname oder Freitextsuche und mit Möglichkeit zur zeitlichen Einschränkung. - "Der schwarze Kanal", Kommentare zu Auschnitten des bundesdeutschen Fernsehens und der Presseberichterstattung, wurde wöchentlich von März 1960 bis Oktober 1989 ausgestrahlt. Das Magazin war als polemische Konterpropaganda konzipiert und sollte die Verlogenheit der westlichen Politk am Beispiel des westdeutschen Fernsehens entlarven. Ursprünglich zur ideologischen Beeinflussung der BRD-Bürger in das Programm aufgenommen, zielte die Sendung bald im Zuge der Abrenzungspolitik der DDR auf die eigene Bevölkerung, um die unerwünschten Einflüsse des Fernsehens der Bundesrepublik zurückzudrängen. - Bibliographie: Publikationen von Karl-Eduard von Schnitzler. - "Galerie" mit einigen Tondokumenten Schnitzlers, Sendeausschnitten, Photographien, Zuschauerpost. [Ersteintrag in der VAB: 16.03.2002] [VAB-Eintrag aktual.: 16.09.2011]

Deutschland online : Forum für Politik, Kultur und Wirtschaft
ein Service des Societäts-Verlages in Zsarb. mit dem Auswärtigen Amt. Chefred.: Peter Hintereder. Red.: Martin Orth... - Frankfurt a. M. : Societäts-Verl.
Erscheint sechsmal jährlich. - 1999,1 -

Auslandszeitschrift der Bundesrepublik. [Ersteintrag in der VAB: 28.05.2000] [VAB-Eintrag aktual.: 11.03.2006]

Wandel durch Annäherung? : Streitgespräch über den Weg zur deutschen Einheit und die Herausforderungen der Zukunft
Egon Bahr und Lothar Bisky. Moderation Frank Suplie. // In: Vorwärts. - 1999,11
Zugriff über archive.org mit der freundlichen Genehmigung von
http://www.vorwaert s.de

Thematisiert u. a.: Sozialdemokratische Ostpolitik und der Zusammenbruch der DDR; die hohe Geschwindigkeit des Vollzugs der deutschen Einheit, die zu Fehlern führte, die sich noch heute auswirken; PDS, ihre Ostlastigkeit; Herstellung der inneren Einheit; Programmdiskussion der SPD. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 06.11.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 24.01.2007]

Der Fall der Berliner Mauer 1989
Frederik Ramm. - 23. Apr 1999. - Hofheim, 1999
Rund 60 Fotos von einem Wochenende in West-Berlin, 11./12. November 1989. Über 70 Zeitungsartikel des 13. und 14. September aus: Die Welt, Süddeutsche Zeitung, Frankfurter Neue Presse (Höchster Kreisblatt). Einige externe Links. [Ersteintrag in der VAB: 05.11.1999]

Neue deutsche Gelassenheit : zwei Tagungen über Ostdeutschland in Cambridge, MA und Conway, NH
Wolfgang Bergem und Laurence McFalls. Eastern German Studies Association. - Menlo Park, Ca., 1999
Repr. with the permission of Deutschland Archiv. The article appeared in 5/1999 of that journal.

"The German Road from Socialism to Capitalism", 18. bis 20. Juni 1999, Harvard-Universität, und New Hampshire Symposium "From Unification to Unity?", 23. bis 30. Juni 1999. Überblick über die Vorträge zur politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Lage Ostdeutschlands, teilweise Kernthesen, Gesamteindruck der Tagungen. Beide Konferenzen darauf hin, daß (Ost-)Deutschlandstudien in Nordamerika sowohl institutionell als auch intellektuell kurz vor ihrem Ende stehen. Vorträge mit bemerkenswerter theoretischer Differenzierung, vor allem bei der Harvard-Tagung gab es kaum mehr inhaltliche Auseinandersetzungen. Mit zeitlichem Abstand wird die DDR in milderem Licht beurteilt und die Situation in den neuen Ländern entspannter wahrgenommen. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 03.11.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 04.10.2016]

DDR-Suche : die Suchmaschine zum Thema DDR
bereitgestellt von Katja Ebert Medien und Kommunikation. - Letzte Aktualisierung: 28-Oct-1999. - Mochau, 1999
234 Adressen von Internetressourcen, sachlich geordnet. Mit Annotationen. Auch Möglichkeit zur Stichwortsuche. Sachgruppen: Aufarbeitung; Betrieb und Kollektiv; Freizeit (darunter DDR-Computer Zeitschriften und Comics); HO und Handel; Mauer und Grenze; Museen und Gedenkstätten; Musik; NVA; Personen; Staat; Stasi; Verkehr; Witze; private Homepages. [Ersteintrag in der VAB: 28.10.1999]

DDR und die Wende 1989/90
Martin Wittram. - Braunschweig, 1999. - Zahlr. Ill.
Reiseerzählungen eines "Wessis", Eindrücke und Gefühle bei dem ersten Betreten des "unbekannten Landes". Mit Photoalbum. [Ersteintrag in der VAB: 23.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 16.09.2011]

Vademekum der DDR-Forschung
Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur. - Berlin, 2011
Datenbank von Einrichtungen, die auf dem Gebiet der DDR-Forschung arbeiten. Als Suchergebnis wird eine schematische Beschreibung der Einrichtung geliefert: Anschrift, Telefon etc., Institutionsart, Leiter, Finanzierung, Arbeitsschwerpunkt, Publikationen, Infrastruktur (z. B. Bibliothek), Öffnungszeiten, auch Kurzbeschreibungen der Einrichtung oder wesentlicher Angebote (z. B. Bibliotheksbestand). Suche nach formalen Gesichtspunkten (Name der Einrichtung, Ort etc.) und Arbeitsschwerpunkten. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 23.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 16.09.2011]

Materialiensammlung DDR 1989 : Zeitdokumente rund um den "Mauerfall"
PARTISAN.net EntwicklungsGbR. - Updated: 16. Oktober 1999. - Berlin, 1999
1. Diverses Material an Grauer Literatur, auch Flugblättern, Pressestimmen im Volltext. - 2. Zeno und Sabine Zimmerling: Neue Chronik DDR. 1. Folge 2. Auflage Verlag Tribüne Berlin GmbH 1990, 2. Folge 1. Auflage Verlag Tribüne Berlin Gmb. Zeitraum Sep.-Okt. 1989. Wesentliche Fakten aus der jüngsten Zeitgeschichte. Durch dokumentarische Verlautbarungen von staatlichen Institutionen Parteien, Organisationen, Bürgervereinigungen und -bewegungen durch Informationen aus Presse, Funk und Fernsehen sowie durch Bilddokumente belegt. Beschränkung auf Sachverhalte von gesamtgesellschaftlicher Bedeutung unter dem Aspekt, den Aufbruch und Umbruch in der DDR und die daraus resultierenden Ereignisse und Tatsachen zu verdeutlichen. (Lt. Vorwort) [Ersteintrag in der VAB: 23.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 07.03.2004]

www.wiedervereinigung.de
Hendrik Berth. Technische Universität Dresden, Institut für Pädagogische Psychologie und Entwicklungspsychologie. - Last update: 19.10.1999. - Dresden, 1999
Bibliographische Datenbank sozialwissenschaftlicher Literatur zur Deutschen Einheit. 17.850 Einträge, Bücher und Aufsätze. Unter "Info" Informationen zur Geschichte und zu den Quellen der Datenbank, Auswahlverzeichnis anderer Bibliographien zum Thema. Links zu weiteren Internetressourcen zur DDR. (VAB). - ANM.: "Sozialwissenschaftlich" wird offensichtlich recht breit definiert, beispielsweise ist auch Literatur zur Entwicklung in Kultur und Wissenschaft mit angezeigt. [Ersteintrag in der VAB: 22.10.1999]

Chronik der Wende
Hrsg. vom Ostdeutschen Rundfunk Brandenburg, Kommunikation und Marketing - ORBonline. Projektleitung: Pia Stein. - Potsdam, 1999. - Zahlr. Ill.
Ereignisse des Tages vor 10 Jahren, 7. Oktober 1989 - 18. März 1990. Text- und Bild- und Tondokumente. Glossar, Kurzbiographien. [Ersteintrag in der VAB: 22.10.1999]

Vergangenheit als Last : deutsche Erfahrungen mit der Aufarbeitung der kommunistischen Diktatur
Joachim Gauck. - 05-03-99. - Zürich : Center for Security Studies and Conflict Research, 1999
Aus: Kurt R. Spillmann (Hrsg.): Zeitgeschichtliche Hintergründe aktueller Konflikte VI. - Zürich. 1997. - (Zürcher Beiträge zur Sicherheitspolitik und Konfliktforschung ; 44)

Setzt an der Arbeit als "Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik" ("Gauck-Behörde") an. Das Hauptproblem der kommunistischen Gesellschaften des Ostens war ihre Herrschaftsstruktur; Oligarchien, deren Macht nicht legitimiert war. Der Beitrag befaßt sich zunächst mit dem Hilfsinstrument dieser Macht, dem Geheimdienst, und zeigt dann, daß die Verwendung dieses Machtinstruments in unterschiedlichen Diktaturen trotz verschiedener Ideologien gleiche Wirkungen und Nachwirkungen hat. - Zusammenfassung der Ergebnisse der Arbeit der "Gauck-Behörde". Blick auf die Wende-Ereignisse, deren Wertung als politische Innovation: revolutionäre Erneuerung in einem Land des forcierten Gehorsams, in deren Verlauf Bürgerkomitees durch Besetzung der Stasi-Zentrale die vollständige Aktenvernichtung verhindern konnten. 24. August 1990 erließ die Volkskammer ein historisch und politisch innovatives Gesetz, mit dem zum ersten Mal die Akten des Geheimdienstes vergesellschaftet und zugleich privatisiert wurden. 1991 Stasi-Unterlagen-Gesetz vom Deutschen Bundestag verabschiedet, eine Innovation hinsichtlich des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung. Auswirkungen der Arbeit der "Gauck-Behörde". (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 10.10.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 22.02.2017]

Zwischenbericht der Enquete-Kommission "Überwindung der Folgen der SED-Diktatur im Prozeß der deutschen Einheit". Teilbericht zu dem Thema "Errichtung einer selbständigen Bundesstiftung des öffentlichen Rechts zur Aufarbeitung von Geschichte und Folgen der SED-Diktatur in Deutschland"
Abg. Gerald Häfner (Einberufer) ... Mitarbeiter der Fraktionen/Gruppe: Jost Vielhaber. Deutscher Bundestag, 13. Wahlperiode. - Bonn, 1997. - 10 S. - (Drucks. ; 13/8700)
Begründet die Bedeutung der Aufarbeitung der SED-Diktatur und ihrer Folgen sowie die Notwendigkeit und Eilbedürftigkeit der Errichtung einer Stiftung. Die Stiftung betreffende Regelungen, insbes. Beschreibung der einzelnen Aufgaben. Auftrag, Arbeitsweise und Beratungsverlauf der Enquete-Kommission. (VAB) [Ersteintrag in der VAB: 12.07.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 23.05.2009]

The American Institute for Contemporary German Studies : (AICGS)
Washington (DC), 2015
Forschungszentrum auf dem Gebiet der Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft Deutschlands. Kritische Analysen mit Blick auf Deutschlands Rolle in Europa und im transatlantischen Aktionsraum. [Ersteintrag in der VAB: 06.07.1999] [VAB-Eintrag aktual.: 27.02.2015]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 24.02.2017. © Ingrid Strauch 1999/2017