Virtuelle Systematik Schlagwörter Verfasser Körperschaften
Allgemeinbibliothek Home Impressum, Datenschutz

 

Sozialwissenschaften und Politikwissenschaft   > Soziologie > Demographie
Demographie  

- Demographie -

Deutschland-Statistiken siehe unter Deutschland / Geographie

INKAR : Indikatoren und Karten zur Raum- und Stadtentwicklung
Chefred.: Vivien Pollak, ... Hrsg.: Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung. - Bonn, 2016. - Zahlr. Tab. u. Kt.
Generiert über auswahlbasierte Abfragen nach Indikatoren, Raumbezügen und Jahren thematische Karten und Tabellen mit statistischen Daten zu Lebensbedingungen in Kreisen und Regionen in Deutschland sowie EU-Staaten und -Regionen. Ca. 600 Indikatoren aus dem Themenspektrum Arbeitsmarkt, Bildung, Soziales, Demographie, Wirtschaft, Wohnen, Finanzen, Verkehr, Umwelt u. a. Zeitliche Abdeckung je nach Indikator teilw. zurückreichend bis 1994, aktuellste derzeit meistens 2013, teilw. 2014 oder 2015. Prognosen für einige Indikatoren für 2012-2035 oder 2015-2030. [Ersteintrag in der VAB: 24.02.2016]

Demografischer Wandel
Verantwortl.: Jürgen Dorbritz. Hrsg.: Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung. - Wiesbaden, 2015. - Zahlr. Tab. u. graph. Darst. - (Demografieportal des Bundes und der Länder)
Statistische Auswertungen mit unterschiedlichen Zeitbezügen (auch retrospektiv bis in die 1950er Jahre, auch Prognosen), Berichte und Konzepte von Bund und Ländern, Studien. Auswahl nach Bund, Kommunen, einzelnen Bundesländern möglich. Jew. bibliographische Beschreibung, Annotation, Link zum Vollext. Stichwortsuche in den Dokumentbeschreibungen. [Ersteintrag in der VAB: 14.06.2015]

Bevölkerungsentwicklung
Herwig Birg. Hrsg.: Bundeszentrale für politische Bildung. - Überarb. Neuaufl. - Bonn, 2011. - 59 S. : Tab., Ill., graph. Darst. - (Informationen zur politischen Bildung ; 282)
31 Lit.

International. Behandelt die geschichtliche Entwicklung, gegenwärtige aus der Bevölkerungsentwicklung resultierende Probleme und die Bevölkerungswissenschaft. Im Einzelnen: Entwicklung der Weltbevölkerung seit 1750 und im 20. Jh. und Prognose, Einflüsse auf die Wohlstandsverteilung, auf Wirtschaft und soziale Sicherungssysteme. - Ergebnisse international vergleichender Forschung zum (gegenläufigen) Zusammenhang zwischen Lebensstandard und Geburtenrate, zu Herausforderungen durch Migration und die demographische Alterung, zu wachstumsbedingten Bevölkerungsproblemen der Entwicklungsländer, schrumpfungsbedingten der Industrieländer. - Bevölkerungstrends in hoch entwickelten Ländern, in Deutschland, europäischen Ländern, der Dritten Welt. - Geschichte der Bevölkerungswissenschaft schwerpunktmäßig seit dem 18. Jh., zur Transitionstheorie und biographischen Theorie der demographischen Reproduktion seit den 1950er Jahren. - Soziale Auswirkungen der demographischen Entwicklung in Deutschland, Folgen für die Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung, für die Wirtschaft und Siedlungsstruktur, zum Einflußfaktor Zuwanderung. - Internationale Bevölkerungspolitik: Akteure, Zielsetzungen, UN-Aktionsprogramme. - Sich aus Schrumpfung und Alterung der Bevölkerung für Deutschland ergebende Gestaltungschancen, die für andere Länder wegweisend sein können. [Ersteintrag in der VAB: 14.06.2015]

Überblick über die Lehre im Bereich Demografie und Bevölkerungswissenschaft an deutschen Universitäten
Stephanie Mohneke, Gabriele Doblhammer-Reiter, Frans Willekens. Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels. - Rostock, 2015. - 41 S. : Tab. - (Rostocker Zentrum: Diskussionspapier ; 31)
8 Lit.

Demographie im engen Sinn ("formale Demographie") untersucht und beschreibt Größe, Verteilung, Struktur und Veränderung von Bevölkerungen, Kernparameter sind Mortalität, Fertilität, Migration, im weiteren Sinn auch ethnische, soziale, ökonomische Charakteristika. Demographie konzentriert sich auf meßbare Daten. Bevölkerungswissenschaft betrachtet interdisziplinär demographische im Zusammenhang mit ökonomischen, sozialen, kulturellen und biologischen Prozessen, ordnet empirische Befunde theoretisch und historisch ein. - Zum methodischen Vorgehen bei der Datenerhebung zur universitären Lehre. - Kategorien und Überblick. Im Kernbereich der Demographie ist die Lehre nur randständig anzutreffen, einen Masterstudiengang bietet nur Rostock an. Lehrangebote in der Bevölkerungswissenschaft sowie im engeren und weiteren Bereich der Demographie beinhalten zwar keine Demographiemodule, vermitteln aber mehr als Grundkenntnisse. Weitere Kategorien: Lehre im interdisziplinären Randbereich von Demographie bzw. Bevölkerungswissenschaft sowie Universitäten angegliederte Graduiertenschulen. Insgesamt fehlt es an universitären Ausbildungsstrukturen, durch Stärkung der Bevölkerungswissenschaft in den einzelnen Disziplinen oder Etablierung einer eigenen Disziplin Bevölkerungswissenschaft an deutschen Universitäten könnte dem begegnet werden. - Nach o. g. Kategorien geordnete tab. Darst. des Untersuchungsergebnisses, nennt jew. Universität, Studiengang, Fakultät/Institut, Schwerpunkte / Besonderheiten. - Tab.: Lehrveranstaltungen SS 2014, WS 2014/15 nach Universitäten. [Ersteintrag in der VAB: 13.06.2015] [VAB-Eintrag aktual.: 19.03.2016]

Demografische Forschung aus erster Hand
Hrsg.: James W. Vaupel, Max-Planck-Institut für demografische Forschung, in Koop. mit Gabriele Doblhammer, Rostocker Zentrum zur Erforschung des Demografischen Wandels, ... - Rostock [u. a.]. - Graph. Darst.
Literaturangaben
Erscheint viermal jährl. - Aufnahme nach 12 (2015),1
1 (2004) -

Stellt allgemeinverständlich Ergebnisse demographischer Studien überw. der herausgebenden Einrichtungen vor. Die Studien beschreiben und analysieren Veränderungen in der Gesellschaft im Hinblick auf Konsequenzen und als Grundlage für die Politikgestaltung. Schwerpunkt auf Deutschland, vereinzelt Fragestellungen anderer Länder. Möchte den Dialog zwischen Forschung, Öffentlichkeit und Politik fördern. [Ersteintrag in der VAB: 07.06.2015]

Der Demographische Wandel auf einen Blick : digitale Kartenserie
Konzeption: Christian Hanewinkel. Texte: Sebastian Lentz. Leibniz-Institut für Länderkunde. - Leipzig, 2013. - Zahlr. Kt., graph. Darst.
Visualisiert Daten zur Familienstruktur in Deutschland anhand statistischer Daten, Berichtjahr 2010 oder 2011: Eheschließung, Geburten, Frauenbeschäftigung, Kinderbetreuung. Prognose Kinder- und Jugendlichenanteil 2009-2030. [Ersteintrag in der VAB: 05.06.2015]

 

Homepage: http://www.virtuelleallgemeinbibliothek.de

Oben Ersterstellung: 22.08.1999. Letzte Aktual.: 18.06.2016. © Ingrid Strauch 1999/2016